AKADEMIE

Die DSAP ist aus der Idee entstanden eigenes Personal auszubilden und Quereinsteiger die Möglichkeit zu bieten in die Sicherheitsbranche einzusteigen. Sie bietet Arbeitnehmern wie Arbeitgebern ein breites Dienstleistungsangebot rund um die Themen Aus- und Weiterbildung. Kompetente Beraterinnen und Berater, langjährige Erfahrungen und professionelles Know-how sichern unsere Service- Qualität.

cs_logo

Die DSAP ist zertifiziert nach der europäischen Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008 und der deutschen AZAV.

AUS- UND WEITERBILDUNG DES PERSONALS

Mann Hemd

Um die hohen Standards die wir an uns selber stellen und die Qualität, für die wir bekannt sind, gewährleisten zu können, werden unsere Mitarbeiter aus allen Abteilungen regelmäßig von internen und externen Ausbildern und Dozenten in den unterschiedlichsten Themen geschult und weitergebildet. Auch regelmäßige Trainingseinheiten gehören selbstverständlich dazu. Dieses bieten wir gern auch externen Mitarbeitern sowie Firmen und Unternehmen auf Anfrage an.

Ob Schulungen für Sicherheitstechnik, taktisches Vorgehen, Nahkampf, Erste Hilfe, Umgang mit Menschen sowie Deeskalation und erkennen von Gefahrenpotenzialen sowie Sensibilisierung der Mitarbeiter und Eigensichersicherung sind nur einige Punkte und Möglichkeiten die es in diesem weit gefächertem Bereich gibt. Fragen Sie nach einem auf Sie oder Ihr Unternehmen zugeschnittenes Angebot.

SCHULUNG FÜR KUNDEN

Dennoch sind im Bereich in dem Ihre Mitarbeiter mit Bargeld zu tun haben, ständig dem Risiko eines Raubüberfalles ausgesetzt.

Ein Raubüberfall stellt für alle Beteiligten eine Ausnahmesituation da. Deshalb sollten Angestellte darauf vorbereitet sein, wie sie sich im Falle des Falles verhalten, um kein zusätzliches Risiko für Leben und Gesundheit einzugehen.

Schulungsinhalte:

Sachwerte lassen sich ersetzen – das Leben nicht

TESTDIEBSTAHL

Kennen Ihre Mitarbeiter die Verhaltensweise eines Täters?

Achten die Mitarbeiter darauf, dass alles an der Kasse bezahlt wird?

Kassieren die Mitarbeiter den wirklichen Warenwert?

Wir “ stehlen “ für Sie im Auftrag in Ihrem Geschäft und geben Hilfestellung wie ein Diebstahl verhindert werden kann.

Dabei halten wir uns an alle Richtlinien der Gesetze und arbeiten hier auch mit der Polizei zusammen nach § 145 d (1) StGB und § 163 StPO.

Schulungsinhalte:

Diebstahl Muster:

GRAPPLING FORCE ACADEMY SECURITY TRAINING

In verschiedenen Berufen sind aggressionsgeladene Situationen oder sogar körperliche Auseinandersetzungen ganz alltäglich. Wenn die Schwelle zur Eskalation überschritten wird, muss die Situation schnellstmöglich durch gezielten, körperlichen Einsatz unter Kontrolle gebracht werden, um die Gefahr für alle Beteiligten einzudämmen. Dabei gilt die Verhältnismäßigkeit der Mittel als Grundlage jeder Aktion. Schläge und Tritte sollten im beruflichen Einsatz möglichst vermieden werden, da sie schwer zu dosieren sind und oft zu Verletzungen führen.

Wenn die Eigensicherung gewährleistet ist, kann mit Hilfe anderer Kollegen agiert werden. Diese Aktionen im Team sollten durch eine besondere Vorbereitung optimiert werden. Somit schaffen diese besonderen Anforderungen den Bedarf für ein besonderes Training.Auch regelmäßige Trainingseinheiten gehören selbstverständlich dazu. Dieses bieten wir gern auch externen Mitarbeitern sowie Firmen und Unternehmen auf Anfrage an. Fragen Sie nach einem auf Sie oder Ihr Unternehmen zugeschnittenes Angebot.

Um diese Fertigkeiten für alle Einsatzkräfte gleichermaßen zu schulen und einzuüben beschränkt sich das GFA Programm auf einfache, hocheffiziente Techniken, die in Modulen aufeinander aufbauend geschult werden.

Schulungsinhalte

Sie werden gegen zunehmenden Widerstand in Partnerarbeit und unter praxisnahen Bedingungen trainiert.

Teamarbeit und die Kommunikation im Team sind wichtige Schulungsschwerpunkte.

Vorbereitung auf Sachkundeprüfung nach §34a

Wer muss die Sachkundeprüfung ablegen?

Den Nachweis der Sachkundeprüfung muss jeder erbringen, der

Wegen des direkten Bürgerkontakts hält der Gesetzgeber eine besonders qualifizierte Durchführung dieser drei Wachaufgaben für besonders wichtig.

Deshalb müssen Wachpersonen, die mit diesen wichtigen Tätigkeiten betraut sind, Grundlagen und Grenzen der ihnen zustehenden Rechte kennen und auch über Techniken und Maßnahmen zur vorbeugenden Konfliktbewältigung informiert sein. Der Unternehmer darf also kein Personal ohne Sachkundeprüfung in den genannten Bereichen einsetzen.

Inhalte des Lehrgangs
Den Teilnehmern werden die notwendigen rechtlichen Vorschriften und fachspezifischen Pflichten und Befugnisse sowie deren praktische Anwendung vermittelt, was Ihnen eine eigenverantwortliche Wahrnehmung aller Wach- und Sicherungsaufgaben ermöglicht.

Sie erhalten somit auch das Wissen zum Bestehen der Sachkundeprüfung, die für eine Ausübung der Tätigkeit der in Gewerbeordnung (GewO) § 34a, Abs. 1.4 genannten Bereichen erforderlich ist.

In einem ebenfalls angebotenen Prüfungstraining werden Sie von unseren Referenten mit realitätsnahen § 34a Prüfungsfragen konfrontiert und sind somit optimal auf die Sachkundeprüfung bei der IHK vorbereitet.

Schwerpunkte

Teilnahme
Das Angebot dieser beruflichen Fortbildungsmaßnahme richtet sich an erwerbsfähige Frauen und Männer die beispielsweise nach einer (längeren) Phase der Nichterwerbstätigkeit wieder eine Beschäftigung aufnehmen oder sich beruflich umorientieren wollen.

Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer eine Arbeitsaufnahme als Sicherheitsfachkraft an- streben, der deutschen Sprache mächtig sind sowie körperlich fit und belastbar sind.

Vorkenntnisse und/oder Erfahrungen in der Sicherheitsbranche sind nicht erforderlich